+49 170 823 121 0
+49 170 823 121 0
nico.schepers@barmenia.de

Barmenia und Die Bayerische kooperieren: Barmenia ist neuer Partner für die private Krankenversicherung

Barmenia und Die Bayerische kooperieren: Barmenia ist neuer Partner für die private Krankenversicherung

Die Barmenia Krankenversicherung wird ab dem 01.01.2019 in der privaten Krankenversicherung mit der Bayerischen kooperieren. Ziel der branchenweiten Ausschreibung mit anschließendem Auswahlverfahren der Bayerischen war, ein Unternehmen zu finden, mit dem man erfolgsorientiert und partnerschaftlich zusammenarbeiten kann. Die Barmenia Krankenversicherung erhielt den Zuschlag und wird der Bayerischen ab Januar ihre gesamten Vollversicherungstarife, die Ergänzungs- und Pflegetarife sowie BKK- und bKV-Tarife einbringen.

Für beide Parteien war vor allem das gleichgerichtete Verständnis von Markt- und Kundorientierung ein wichtiger Faktor für die zukünftige Zusammenarbeit. Frank Lamsfuß, Vertriebsvorstand der Barmenia Versicherungen, begrüßt die Entscheidung: „Eine Kooperation gerade im Vollversicherungsgeschäft passt hervorragend zu unserer Vertriebsstrategie. Ich sehe aber nicht nur dort Wachstumspotenzial. Gerade und auch in der betrieblichen Krankenversicherung werden sich Chancen ergeben, die wir gemeinsam nutzen werden. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.“ Für Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen, spielte die Auswahl eines der bedeutendsten Versicherungsvereine eine wichtige Rolle: „Die Barmenia Krankenversicherung a. G. blickt auf eine ähnlich lange Tradition wie die Bayerische. Wir freuen uns deshalb auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit der Barmenia als unseren neuen Anbieter für die private Krankenversicherung.“

Gemeinsam wollen beide Versicherer ihr Geschäft ausbauen. Zukünftig werden weitere attraktive Felder der Zusammenarbeit identifiziert und sukzessive umgesetzt. Vor allem im Bereich des Ausbaus marktwirksamer Angebote, der Vertriebsprozesse und der Digitalisierung – sehen beide Partner für die Zukunft gemeinsame Handlungsoptionen.

Barmenia Krankenversicherung a. G.

Der in Wuppertal ansässige Krankenversicherer betreute im Jahr 2017 über 1,2 Millionen versicherte Personen. Mit einem Beitragsvolumen von rund 1,7 Milliarden Euro ist er die Nummer Sieben der privaten Krankenversicherer auf dem deutschen Markt. Neben der Krankenversicherung gehören auch die Barmenia Lebensversicherung a. G. und die Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG dem Konzern an. Deutschlandweit beschäftigten die drei Unternehmen im Jahr 2017 über 3.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Bayerische

Die Marke mit dem Löwen hat eine lange Tradition: Die Geschichte der „Bayerischen“ beginnt bereits 1858 mit der Gründung eines so genannten Pensions- und Leichenvereins der Königlich bayerischen Staatseisenbahnen. Im Juni 1902 gründete die Generalversammlung des Bayerischen Verkehrsvereins eine Pensions- und Sterbekasse, die sich im Jahr darauf mit der „Sterbekasse Bayerischer Staatsdiener“ zusammengeschlossen hat. 1972 hat das Unternehmen seinen heutigen Namen, Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G., erhalten. Mit der Gründung einer Sachversicherungstochter, der Bayerische Beamten Versicherung AG, entstand 1962 eine leistungsstarke Versicherungsgruppe, die seitdem als Bayerische Beamten Versicherungen (BBV) firmierte hatte und seit 2012 unter der Marke „die Bayerische“ am Markt agiert.

 

Keine Kommentare

Deinen Kommentar hinzufügen